Meine Arbeit mit Erwachsenen

In meiner Arbeit mit Erwachsenen ist mir Offenheit und Flexibilität wichtig.

Ich möchte auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse so gut wie möglich eingehen und versuche daher, den Zugang zum seelischen Erleben so vielfältig zu gestalten, wie es für die jeweilige Person passend ist.

Neben dem therapeutischen Gespräch im Sitzen oder Liegen stellt die Arbeit mit Träumen, Phantasien und Bildern einen wichtigen Zugang zu den eigenen Gefühlen und zum Unbewussten dar. Diese können aktiv gestaltet werden beim Malen, beim Legen von Sandbildern, in Fantasiereisen und Imaginationen, in der Darstellung mit Figuren und Puppen oder auch im Mitbringen von wichtigen Musikstücken.

Wichtig dabei ist mir, dass all das ein Angebot meinerseits darstellt, aber keinesfalls eine Verpflichtung sein soll – getan wird, was der jeweiligen Person gut tut, sei das nun kreativer Ausdruck oder therapeutisches Gespräch.